Was tun in brenzligen Situationen auf der Autobahn?

Bevor hier demnächst die ausführliche Erörterung dieser Problematik kommen wird, nur ein Tipp aus Praxisexperimenten:

NICHT BREMSEN!

Fall A) Platzt ein Reifen, erhöht man damit nämlich das Schleuderrisko beträchtlich und das Auto dann noch unter Kontrolle zu behalten, ist ein Ding der Unmöglichkeit (auch bei moderaten Geschwindigkeiten).

Fall B) Der gesunde Menschenverstand sagt einem, dass man bremsen sollte, wenn direkt vor einem ein Auto ausschert, doch auch hier gilt: Der kluge Polizist würde nicht bremsen und tut das Bremsen als unzulässige “Unaufmerksamkeit” ab (Kostenpunkt: 35 Euro – in bar zu zahlen bei seinem Kollegen oder später per Rechnung von der Bußgeldstelle).

BraFo! Charts (Oktober 2009)

Bedenklichster Fashiontipp des Monats: Schwarze Grabesbekleidung – kann unter Umständen tatsächlich direkt ins Grab führen, wenn man nachts einen Autounfall auf der Autobahn hat und dann Warndreieck aufstellen oder von der Fahrbahn wegkommen muss (merke: immer Warnwesten für ALLE Mitfahrer mitführen).
Überflüssigste Website des Monats: www.citeulike.org – erst Hoffnung machen, dass man hier BibTex-Einträge zu unzähligen Artikeln findet und dann liefert die Suchfunktion doch nur Quatsch
Tollste FLS des Monats: In diesem Monat eine wirklich schwierige Wahl, da keine einzige FLS gut war – daher gewinnt als einäugiger Zeigefinger der Moral "Der Nebenjob"… mehrgleisig fahren ist aber auch fies!
Seltsamste Mahlzeit des Monats: Tomatenreis mit Rosenkohl und Schnittlauchsoße – ein Hoch auf Sodexo-Kreativität! Erstaunlicherweise hat das besser geschmeckt als manches Standardessen…
Schlechtester Film des Monats: “Leaving Las Vegas" – zwar oscarprämiert, aber ganz bestimmt nichts für die romantische Abendgestaltung: Prostitution, Alkoholismus, Gewalt, Tod und erwartungsgemäß nicht mal ein Happyend.
Niedrigste Lebensform des Monats: Erkältungsviren – geht doch zu irgendwem anderen!
Hartnäckigster Ohrwurm des Monats: “Never forget you" von den Noisettes – früh im Radio gehört und dann den ganzen Tag im Kopf… getreu der Textzeile "always remember me"

BraFo! Charts (August 2009)

Bedenklichster Fashiontipp des Monats: Bikewedges – die verbinden die praktischen Vorteile von Klickschuhen mit der nötigen Fashion… und bestimmt kann man heimlich Nutellagläser darin transportieren!
Überflüssigste Website des Monats: facebook.com – wenn es diese Seite nicht gäbe, wäre am Internetzelt auch keine Warteschlange gewesen.
Tollste FLS des Monats: “Zufallsbegegnung” – endlich mal wieder ein Happy-End und eine rote Karte für fiese Intriganten.
Seltsamste Mahlzeit des Monats: Sziget-Fastfood-Schnitzel-Burger. Zäh, fettig, ungenießbar und dabei nicht annähernd so billig wie die Hühnchen drei Jahre zuvor.
Schlechtester Film des Monats: Che 2 – den tödlichen Misserfolg einer Revolution hätte man auch kürzer zusammenfassen können.
Niedrigste Lebensform des Monats: Glubschäugige Franzosen in Clownsjacken, die wahlweise den ganzen Tag schlafen oder rauchen, was sie sich zusammengedreht haben. Oder die Maden in angebissenen Pflaumen?
Hartnäckigster Ohrwurm des Monats: [...] Es ist verboten, Glasgegenstände, Schlag- oder Schneidewerkzeuge, Regenschirme oder sonstige Dinge, die die körperliche Unversehrtheit der anderen gefährden könnten, auf das Gelände des Sziget zu bringen! [...]

BraFo! Charts (Juni 2009)

Bedenklichster Fashiontipp des Monats: “Regenjacken”, die nur so tun, als wären sie wasserdicht – man sollte doch trotz des durchwachsenen Sommerbeginns trocken aus der Kantine zurück ins Büro kommen können!
Überflüssigste Website des Monats: zugegebenermaßen etwas einfallslos, aber nötig: bild.de für die unglaublich überflüssigen 100 wichtigsten Tipps/Erkenntnisse/Anekdoten in so ziemlich jeder denkbaren Kategorie
Tollste FLS des Monats: “Hässliches Entlein” – die muss man nicht mal durchklicken, um zu wissen, wie sie ausgeht!
Seltsamste Mahlzeit des Monats: Rewe-0,1-%-Fett-Vanille-Jogurt – wie kann etwas, das nach so vielen Kunstaromen schmeckt, gleichzeitig so geschmacklos sein?!
Schlechtester Film des Monats: “Das Festmahl im August” – es fehlten sowohl der Höhepunkt als auch die beiden Seitenränder des auf der falschen Leinwand gezeigten Filmes.
Niedrigste Lebensform des Monats: Mit Blut vollgesaugte Zecken, die man beim innigen Schmusen mit seinen flauschigen Katzen entdeckt.
Hartnäckigster Ohrwurm des Monats: “Beat it” – man muss nur oft genug Radio hören, wenn gerade eine Musikikone dahingeschieden ist. Spätestens nach der zehnten Kurzanspielung ist’s im Kopf.

BraFo! Charts (April 2009)

Bedenklichster Fashiontipp des Monats: Schuhe zum Geohashing… sie werden ja doch nur nass oder schmutzig.
Überflüssigste Website des Monats: oldies.radio.de – an sich eine sehr nützliche und Freude spendende Seite… wenn sie nicht aus unerfindlichen Gründen nicht mehr auf meinem PC laufen würde!
Tollste FLS des Monats: “In love with Bollywood” für die Ausschöpfung jedes erdenklichen Klischees.
Seltsamste Mahlzeit des Monats: Ananasnudeln mit Currysoße, deren Hauptbestandteil ZWIEBELN waren.
Schlechtester Film des Monats: Gab es diesen Monat wieder nur einen Film?! Dann wohl “Slumdog Millionaire” fürs ewige Hinziehen…
Niedrigste Lebensform des Monats: Abiturienten und Studienabbrecher, die sich im Rahmen einer unklaren Veranstaltung gelangweilt und genervt von gelangweilten und genervten Doktoranden Experimente zeigen lassen.
Hartnäckigster Ohrwurm des Monats: “Kannst nur du allein” – tut mir ja leid, aber die Vorbereitung eines SailorMoon-Abends fordert nun mal auch Opfer…