BraFo! Charts (November 2009)

Bedenklichster Fashiontipp des Monats: Leggins – wer braucht denn enganliegende Kleidung, wenn es täglich ein Kilo Plätzchen gibt?!
Überflüssigste Website des Monats: bravo.de – nichtmal ordentliche FLS gibt’s da mehr…
Tollste FLS des Monats: Keine, da mit dem Internetzeugs die einzig neue des Monats ein Desaster war.
Seltsamste Mahlzeit des Monats: “Überbackene” Zucchini (im fritierten Backteig) mit Pommes – ich habe selten etwas mit weniger Eigengeschmack und mehr Fritierfett gegessen.
Schlechtester Film des Monats: “Louise hires a contract killer” – von der Kritik optimistisch als “schwarzhumorige Komödie”, bzw. als Drama, dann aber mit “augenzwinkernden Verneigungen” vor diesem und jenem, gefeiert, war es dann in Wirklichkeit nur eine mit anderthalb Stunden viel zu lange Aneinanderreihung deprimierender Bilder, idiotischen Verhaltens und flacher Gags, über die noch viel zu viele Zuschauer lachen konnten.
Niedrigste Lebensform des Monats: Die umhermutierenden Viren, die mich fieserweise gleich zweimal erwischten.
Hartnäckigster Ohrwurm des Monats: Winter Wonderland – hurra, es weihnachtet!

BraFo! Charts (Oktober 2009)

Bedenklichster Fashiontipp des Monats: Schwarze Grabesbekleidung – kann unter Umständen tatsächlich direkt ins Grab führen, wenn man nachts einen Autounfall auf der Autobahn hat und dann Warndreieck aufstellen oder von der Fahrbahn wegkommen muss (merke: immer Warnwesten für ALLE Mitfahrer mitführen).
Überflüssigste Website des Monats: www.citeulike.org – erst Hoffnung machen, dass man hier BibTex-Einträge zu unzähligen Artikeln findet und dann liefert die Suchfunktion doch nur Quatsch
Tollste FLS des Monats: In diesem Monat eine wirklich schwierige Wahl, da keine einzige FLS gut war – daher gewinnt als einäugiger Zeigefinger der Moral "Der Nebenjob"… mehrgleisig fahren ist aber auch fies!
Seltsamste Mahlzeit des Monats: Tomatenreis mit Rosenkohl und Schnittlauchsoße – ein Hoch auf Sodexo-Kreativität! Erstaunlicherweise hat das besser geschmeckt als manches Standardessen…
Schlechtester Film des Monats: “Leaving Las Vegas" – zwar oscarprämiert, aber ganz bestimmt nichts für die romantische Abendgestaltung: Prostitution, Alkoholismus, Gewalt, Tod und erwartungsgemäß nicht mal ein Happyend.
Niedrigste Lebensform des Monats: Erkältungsviren – geht doch zu irgendwem anderen!
Hartnäckigster Ohrwurm des Monats: “Never forget you" von den Noisettes – früh im Radio gehört und dann den ganzen Tag im Kopf… getreu der Textzeile "always remember me"

BraFo! Charts (September 2009)

Bedenklichster Fashiontipp des Monats: Lilafarbene Stiefeletten – gibt’s denn vielleicht irgendwo auf diesem Kontinent noch halbwegs normal aussehende und vor allem praktische Winterschuhe?!
Überflüssigste Website des Monats: spiegel.de – ich spüre schon, wie mein IQ die Skier für die steile Abwärtskurve anschnallt. Tipps, wo man informative journalistische Angebote findet, sind in den Kommentaren willkommen.
Tollste FLS des Monats: Also ich fand ja die “Model-Träume” ganz hinreißend. Im Gegensatz zu Manu… aber willst du ernsthaft die nominieren, in der zwei sich wildfremde Kinder schon weit vor Bild 40 halbnackig sind?
Seltsamste Mahlzeit des Monats: “Bunte Spätzlepfanne mit Tomaten-Käsesoße”. Herzlichen Dank ans Küchenteam für die Kreativität, aber das nächste Mal schmeißt den übrigen Harzer Roller bitte in den Müll statt in die Nudelsoße. Und die Spätzle wären ohne Lauchlappen womöglich auch besser. Wenn auch weniger bunt.
Schlechtester Film des Monats: “Julie & Julia” – Meryl Streep als adipöses Duracellhäschen, Stanley Tucci als schwuchteliger Gartenzwerg und Amy Adams als heulsusiges Girlie (erschreckend überzeugend!) ist deutlich mehr, als man auf einen Haufen ertragen kann und beraubte mich zugleich meines letzten Vertrauens in irgendwelche Hollywoodgrößen.
Niedrigste Lebensform des Monats: Der Fahrradmonteur, der das defekte Radlager mittels Ölen und Luftpumpen zu reparieren versuchte (Namen aller Beteiligten werden verschwiegen).
Hartnäckigster Ohrwurm des Monats: “Full Moon Boogie” (Jeff Beck with the Jan Hammer Group) – ob ich nach über einem Monat doch mal aufstehen und die CD wechseln sollte?

BraFo! Charts (August 2009)

Bedenklichster Fashiontipp des Monats: Bikewedges – die verbinden die praktischen Vorteile von Klickschuhen mit der nötigen Fashion… und bestimmt kann man heimlich Nutellagläser darin transportieren!
Überflüssigste Website des Monats: facebook.com – wenn es diese Seite nicht gäbe, wäre am Internetzelt auch keine Warteschlange gewesen.
Tollste FLS des Monats: “Zufallsbegegnung” – endlich mal wieder ein Happy-End und eine rote Karte für fiese Intriganten.
Seltsamste Mahlzeit des Monats: Sziget-Fastfood-Schnitzel-Burger. Zäh, fettig, ungenießbar und dabei nicht annähernd so billig wie die Hühnchen drei Jahre zuvor.
Schlechtester Film des Monats: Che 2 – den tödlichen Misserfolg einer Revolution hätte man auch kürzer zusammenfassen können.
Niedrigste Lebensform des Monats: Glubschäugige Franzosen in Clownsjacken, die wahlweise den ganzen Tag schlafen oder rauchen, was sie sich zusammengedreht haben. Oder die Maden in angebissenen Pflaumen?
Hartnäckigster Ohrwurm des Monats: [...] Es ist verboten, Glasgegenstände, Schlag- oder Schneidewerkzeuge, Regenschirme oder sonstige Dinge, die die körperliche Unversehrtheit der anderen gefährden könnten, auf das Gelände des Sziget zu bringen! [...]

BraFo! Charts (Juli 2009)

Bedenklichster Fashiontipp des Monats: Sonnenbrillen – kaum ausgepackt, fängt’s ja schon wieder an zu regnen in diesem gefühlten April-Seeklima hier…
Überflüssigste Website des Monats: kulturarena.de – schließlich hab ich kaum Zeit, hinzugehen…
Tollste FLS des Monats: Leider kann man sich diesen Monat gar nicht entscheiden, welche die allerdümmste war. Ich nominiere keine und klage lieber an, dass als Supersonderzugabe für die Sommerferien ein Riesenhaufen Altlasten aufgewärmt wurden, von denen eigentlich keine besonders lesenswert war.
Seltsamste Mahlzeit des Monats: Das zweite Restevernichter-Frühstück vorm Urlaub: Brötchen, Hering, Kakao, Stachelbeersaft… Wird aber vielleicht noch getoppt von der französischen (Camping-) Küche.
Schlechtester Film des Monats: Hier diesmal gleich zwei Kandidaten: “Ice Age 3″ für die unheimliche Schwülstigkeit und die vielen überflüssig glitzernden Babyaugen und Midlifecrisisprobleme, und dazu “El Dorado”, der allen unheimlich guten Kritiken zum Trotz ziemlich unausgegoren und langweilig war.
Niedrigste Lebensform des Monats: Vertreter diverser Parteien, die teils schon für die Bundestagswahl zugelassen sind und es sich ansonsten dolle wünschen und mir ungeachtet ihres Zustands in Imagefilmchen heiße Luft entgegenwirbeln, statt mal einen ernstzunehmenden politischen Gedanken zu formulieren.
Hartnäckigster Ohrwurm des Monats: “Bathwater” von No Doubt – und nun kann ich’s endlich millionenfach immer wieder hören.